Bunte Sprüche machen Mut

Wenn persönliche Kontakte so gut wie untersagt sind, werden die Menschen auf andere Art und Weise kreativ. Das zeigt sich zum Beispiel an den vielen Botschaften, die momentan an den vielen Hauswänden und Fenstern in Heidenheim zu sehen sind.

Den Artikel der Heidenheimer Zeitung, sowie eine Bilderstrecke dazu gibt’s hier:

https://www.hz.de/meinort/heidenheim/alles-wird-gut-botschaften-der-hoffnung-an-heidenheims-waenden-und-fenstern-45078892.html

Heidenheim online erleben

Die aktuelle Situation hat Auswirkungen auf das Leben aller Bürgerinnen und Bürger, auf alle Gastronomen, Firmen und Läden in der Stadt. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die Angebote in der Stadt zumindest online zu erkunden und Neues zu entdecken. Die Plattform heidenheimerleben.de sammelt Angebote der Händler, Gastronomen und verschiedener Dienstleister und bietet tagesaktuelle Informationen. Ein Blick lohnt sich:

http://www.heidenheimerleben.de

Lieber Rosen am Montag als Asche am Mittwoch

Aber auch der Weiberfasching hatte es dieses Jahr wieder in sich und so versammelten sich zahlreiche Besucher am Donnerstag den 20.02.2020 im Stadtteiltreff am Zanger Berg um die Fetzen fliegen zu lassen und ausgelassen zu feiern.

Es wurde gelacht, gesungen und ein jeder der konnte legte eine flotte Sohle aufs Parkett und tanzte ausgelassen zur Faschingsmusik. Aber auch fürs Auge war einiges Geboten. Von Hexen über Clowns bis zu Mäusen, jeder holte sein bestes Kostüm aus dem Schrank um es freudig zur Schau zu stellen.

Die Faschingstage sind nun leider vorbei aber wir erinnern uns alle an das wunderschöne, gemeinsame Fest in unserem Stadtteiltreff und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Männertreff im Stadtteil

Im Stadtteiltreff Zanger Berg startet ab Mittwoch, 12. Februar 2020 ein neues Projekt. In Kooperation mit dem Haus der Familie möchten wir auch ein Projekt speziell für Männer anbieten. Männercoach Uwe Meinhardt moderiert und begleitet die Treffen, bei denen verschiedene Themen besprochen und behandelt werden sollen. Los geht’s mit einer Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 17.00 Uhr im Stadtteiltreff. Es ist keine Anmeldung erforderlich, Männer jeglichen Alters sind herzlich eingeladen.

Bürger am Zanger Berg starten digital durch!

Am Montag, 08. Januar ist im Stadtteiltreff ein neues Projekt gestartet. „Bürger digital im Alltag“ hilft allen Bürgerinnen und Bürgern, sich im „Digitaldschungel“ zurechtzufinden. Jeden Mittwoch findet von 10.00 Uhr bis 12.15 Uhr eine individuelle Problemlösestunde für mobile Kommunikationsgeräte (Tablet/Smartphone/Notebook…) statt. Donnerstags finden 14-tägig Workshops zu bestimmten Themen statt.

Das Projekt ist eine Kooperation der VHS Heidenheim und der Stadtteilarbeit Heidenheim. Eine Themenübersicht sowie die Anmeldung zur Problemlösestunde und zu den Workshops gibt’s auf der Homepage der VHS Heidenheim: http://www.vhs-heidenheim.de

Weihnachtsbäckerei international am Zanger Berg

Am Dienstag, 17. Dezember haben Besucherinnen des Stadtteiltreffs gemeinsam mit Teilnehmerinnen des integrativen Kochkurses am Zanger Berg deutsche und arabische Köstlichkeiten gebacken. Neben dem Zubereiten der Speisen fand ein reger Austausch statt und das gegenseitige Interesse war groß. So entstand eine unglaubliche Vielfalt an schwäbischen Klassikern und exotischen Backwaren, die am darauffolgenden Tag am lebendigen Adventskalender angeboten wurden.

Lebendiger Adventskalender – auch der Stadtteiltreff ist dabei!

Im Dezember findet in der Heidenheimer Weststadt der lebendige Adventskalender statt. Unter dem Leitspruch „24 Fenster auf dem Weg nach Weihnachten“ findet im Dezember jeden Abend um 18.30 Uhr ein Treffpunkt Advent statt. Der Stadtteiltreff wird am Mittwoch, 18. Dezember den Termin ausrichten. Auch weitere Bürger und Akteure vom Zanger Berg sind dabei.

Gemeinsames Mittagessen am Mittelrain

Am Montag, 04.11.2019 fand wieder ein gemeinsames Mittagessen am Mittelrain statt. Die voll besetzten Tische zeigen, dass dieses Angebot im Rahmen der Stadtteilarbeit sehr gut ankommt. Neben dem hervorragenden Mittagessen, welches von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern organisiert und gekocht wird stehen auch die Gespräche am Tisch im Mittelpunkt. Ein gemeinsamer Mittagstisch schafft Begegnung und Austausch und ist mittlerweile eine feste Größe am Mittelrain. Zusätzlich informierten Joachim Feldmeyer und Gabriele Bartsch vom Haus der Familie über das Projekt „Leihoma/Leihopa“.

Das nächste gemeinsame Mittagessen findet am 27. Januar 2020 statt.